Grund-Regeln vom Johanneswerk

Unser Leitbild: Die Grund-Regeln vom Johanneswerk

Das Johanneswerk hat Regeln für seine Arbeit aufgeschrieben.
Das nennt man Leitbild.

Leitbild kommt von: leiten, führen
Im Leitbild steht, was uns wichtig ist.

1. Wichtig ist immer der Mensch

Unsere Hilfs-Angebote sollen zu den Menschen passen. Deshalb schauen wir:
Was brauchen die Menschen? Was wollen die Menschen? Und was wollen sie nicht?

Wir suchen die Hilfs-Angebote gemeinsam mit den Menschen aus.
Damit die Menschen sich wohl fühlen. Egal wo sie sind.

Jeder Mensch soll so viel wie möglich selbst bestimmen können.
Darauf wollen wir immer achten.

Wir behandeln die Menschen freundlich. Und mit Respekt.
Wir unterstützen sie. Und beachten ihre Rechte.

2. Unsere Religion ist das Christentum – Unsere Kirche ist die evangelische Kirche
Wir glauben an Gott. An seinen Sohn Jesus Christus. Und an die evangelische Kirche.
Gott liebt alle Menschen. Egal wer sie sind. Und wie sie aussehen.
Gott sorgt sich um sie. Und ist gut zu ihnen.

So denken wir auch. Jeder Mensch ist besonders. Und jeder Mensch ist wertvoll.
Wir gehören alle zu einer Gemeinschaft. Wir gehen gut miteinander um.
Und helfen uns gegenseitig.

Unser Glaube und unsere Kirche sind uns wichtig. Wir sind für die Menschen da.
Wir hören zu. Und helfen ihnen. Wir setzen uns für Gerechtigkeit ein. Und kümmern uns um die Menschen. Das gehört zu unserem Glauben.
Und das ist unsere Aufgabe.

3. Wir wollen ein gutes Beispiel für andere sein
Das Evangelische Johanneswerk ist ein modernes Unternehmen.
Mit Häusern und Einrichtungen in Deutschland und anderen Ländern in Europa.
Wir sind ein guter Partner für andere.
Wir halten uns an die Regeln unserer Kirche. Unsere Einrichtungen und unsere Partner  arbeiten eng zusammen. Wir helfen uns gegenseitig. Und wir lernen voneinander.

Wir setzen uns für die Menschen ein. Für eine gute Politik. Und für den Schutz unserer Umwelt. Das ist wichtig für ein gutes Zusammen-Leben in unserer Gemeinschaft. Das wollen wir der Welt zeigen. Und ein gutes Beispiel für andere sein.

4. Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen können viel mitbestimmen und selbständig arbeiten
Unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sind uns wichtig.
Die haupt-beruflichen Angestellten genauso wie die frei-willigen Ehrenamtlichen ohne Lohn.
Sie können immer ihre Meinung sagen. Und mitbestimmen.

Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sollen sich bei uns weiter-entwickeln können.
Das bedeutet: Sie können lernen. Und immer besser werden.
Das ist gut für sie. Und für ihre Arbeit. Sie können viel selbst entscheiden.
Und selbständiger arbeiten.

Gibt es Probleme?
Dann sprechen wir darüber. Und wir klären das Problem auf.

Das Evangelische Johanneswerk will ein guter Arbeit-Geber sein.
Mit guten und sicheren Arbeits-Plätzen für die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen.

5. Lernen ist wichtig – für das ganze Leben
Die Welt verändert sich. Jeden Tag kommt etwas Neues. Wir finden das gut. Und freuen uns über gute Ideen.
Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sollen von ihren Erfahrungen erzählen:

  • Was gut ist.
  • Was nicht so gut ist.
  • Und was man besser machen kann.

Alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sollen davon lernen.
Nur so können wir immer besser werden.
Kommt etwas Neues auf uns zu?
Dann müssen wir keine Angst haben.